Wurzeln & Heimat ODER wenn Mentalitäten aufeinander treffen – Reisegrund Nr. 6

„Ein Wälderdorf ist meine Welt. Wo alter Brauch zum Trotz sich hält…“ Jaja… das passt mir gerade ganz gut hier her. Schon schräg, was einem so in der Stille alles in den Sinn kommt. Die alten Geschichten, die Lieder, Kindheitserinnerungen,… Da kannst du noch so weit reisen. In andere Kulturen eintauchen. Neue Lebensweisen erproben und dich selbst neu entdecken… Und doch findest du immer wieder zum Ursprung zurück. Oder er findet dich? Egal wie weit du zu „fliehen“ versuchst? Es kann gut sein, es kann bedrückend sein… Ich bin mir nicht sicher, was es sein soll. Aber ich denke es ist schlicht und einfach das, was man selbst daraus macht. Für mich fühlt es sich gut an. Ich wollte ja nicht wirklich fliehen. Ich war neugierig. Auf das was die Welt sonst noch so zu bieten hat. Und ein bisschen auch auf der Suche nach mehr. Meer. Zumindest das Meer habe ich hier gefunden. Ja. Und irgendwie ist es auch beruhigend, dass das eigene einen immer weiter trägt. Egal wo man landet. Egal wie weit man fliegt. Und fällt. Und aufsteht. Und lächelt. Und weiter hüpft. Denn mit einem Lied auf den Lippen läuft es sich leichter. Und so spaziere ich weiter…

7 Gründe um davon zu laufen
7 Gründe um zu fliehen
7 Gründe um einfach alles stehen und liegen zu lassen
7 Gründe um deinem Herzen zu folgen

  1. Begegnungen
  2. Klänge
  3. Farben
  4. zahlreiche Möglichkeiten ein Leben zu leben – Ernährung
  5. zahlreiche Möglichkeiten ein Leben zu leben – Tagesablauf
  6. zahlreiche Möglichkeiten ein Leben zu leben – Mentalität

  7. Relativität von Entfernung und Zeit

Mentalität. Ja, das ist so eine Sache. …manchmal existiert das passende Wort in der eigenen Sprache einfach nicht. Ich kann viel berichten, schreiben, zeichnen und Lieder davon singen. Aber genau das hier ist der Grund weshalb Du verreisen musst. Oder es zumindest in Erwägung ziehen solltest… Zu deinem eigenen Glück. Um es selbst du erleben, zu spüren, zu sehen, zu fühlen… Um zu erfahren, wie es sich anfühlt, wenn du beginnst die Berge der Heimat zu vermissen. Gegebenheiten die zuvor so selbstverständlich waren… Auch wenn du es genießt. Aber… naja… ich weiß beispielsweise ich werde Finnland vermissen. Sehr. Aber ich freue mich schon wieder so richtig darauf auf einem Gipfel zu sitzen und auf die kleinen Häuslein runter zu blicken. Die Welt ist schon ein faszinierendes „Ding“. 🙂

Wir sind hier von überall her. Portugal, Ungarn, Italien, Frankreich, Irland,… und egal ob ich mit einem Finnen spreche oder mit der afrikanischen Studentin ins Irish Pub laufe um vor dem Schnee zu fliehen; jeder nimmt die Menschen/ die Kultur/ das Leben/… hier anders wahr.
Daher kann ich dir nur eines raten: SCHAU‘S DIR AN!