0,5h mehr Licht täglich

Manchmal wirken die Wolken hier als könnte man sie berühren. So nah. Vielleicht weil die Berge so weit weg sind. Weil der Himmel am Boden beginnt.
Mir gefällt es, dass ich die vertrauten Sternbilder auch hier sehe. Dieselben wie daheim. Ich weiß, das ist nicht verwunderlich. Geografisch ganz logisch erklärbar. Es muss so sein.
Trotzdem zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht wenn ich mich daran erinnere, dass ihr gerade in diesem Moment die Möglichkeit habt, dasselbe zu sehen wie ich.

Übrigens fühlt es sich gerade etwas sommerlich an. Hier. Trotz Minusgraden und erneutem Schnee. Aber den ignoriere ich einfach mal. Es ist die Helligkeit die mir das Gefühl gibt, dass es doch eigentlich bereits viel wärmer sein müsste. Ähnlich wie bei uns im Sommer geht die Sonne hier nämlich bereits jetzt sehr spät unter. Letzte Woche kam ich am Dienstagabend zufälligerweise gerade pünktlich zum Sonnenuntergang zum perfekten Ort um ihn mit zu erleben.

Das war um 20:37 Uhr. Bis es dann richtig dunkel war, dauert es noch etwas.
Heute geht die Sonne bereits erst um 21:13 Uhr unter.
Und täglich ist es länger hell…