Staunenswelt Uraufführung

Am 27.08.20 um 19:00 Uhr im Vorarlberg Museum
‍und am 28.08.20 um 19:00 Uhr in der Fabrik Klarenbrunn
gespielt werden Lindner / Gstättner / Muhly / Looten / Dessner/ Fröwis 
vom EnsemblePlus
Obwohl die Idee zu „Staunenswelt“ ziemlich genau vor einem Jahr entstanden ist und sich mittlerweile einiges getan hat, ist die Thematik so aktuell wie eh und je:
 
Andere machen doch auch hier Urlaub!
Sie lassen sich begeistern von all dem Schönen und Neuen.
Und ich? Ich fliege nach China um zu staunen, um einmal
im Jahr so richtig Urlaub zu machen, und komme nach Hause
um zu bemerken, dass nach einer kurzen Abwesenheit auch
die Heimat wieder Staunenswertes zu bieten hat. Oder hatte
sie das schon immer? Wozu also wegfahren? Wenn andere
doch genau das, was ich suche, hier bei uns finden. Egal wie
viel die Welt auch noch zu bieten hat, manchmal lohnt es sich,
die eigene Umgebung mit neuen Augen zu sehen und sie
sozusagen in Urlaubsstimmung wahrzunehmen.
Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Tatsächlich? Wer?
Waldgerüche, Morgenstimmung, Farbnuancen und so vieles
mehr umgeben uns, doch wir nehmen das alles oft gar nicht
bewusst wahr. Und das, obwohl ausgerechnet die Momente
der bewussten Wahrnehmung uns zeitloses Glück bescheren
könnten.
 
I. Zauberduftend
II. Lichtgewoben
III. Zeitvergessen
IV. Wunderwarm und wunschgestillt
 
Die vier Sätze von Staunenswelt sind einer Welt gewidmet, die
es wert ist, dass wir auf sie achtgeben, einer Welt, die so viel mehr
zu bieten hat.